Zurück zu Ressourcen

Ein Coyote-Ansatz für die Zusammenarbeit mit unseren Verladern

Wir haben alle das alte Sprichwort gehört: "Zwei Köpfe sind besser als einer." Wenn es darum geht, ein Problem zu lösen oder nach Rat zu suchen, ist es immer einfacher, jemanden zu haben, der hilft. In der sich schnell verändernden Transportbranche von heute suchen Verlader und Frachtführer genau das - einen strategischen Partner, der sie durch die Höhen und Tiefen des Frachtmarktes führt. Aus diesem Grund kann die Unterstützung eines Logistikdienstleisters unter der Leitung zukunftsorientierter Branchenexperten Verladern helfen, einen Lieferkettenplan zu erstellen, der kurzfristigen Frachtraumbedarf mit langfristiger Agilität in Einklang bringt.

In seinen Jahren bei Coyote Logistics hat Jaap Bruining, Head of Europe, dazu beigetragen, einen kundenorientierten Ansatz für die Zusammenarbeit mit unseren geschätzten Verladern zu entwickeln. Jaap hat uns vermittelt, was seiner Meinung nach die drei wichtigsten Coyote-Praktiken sind, die unseren Kunden helfen, langfristigen Geschäftserfolg zu erzielen.

 

Priorisierung starker, wertvoller Beziehungen

 

Beziehungen sind wichtig, insbesondere wenn es darum geht, einen Logistikdienstleister zu finden. Über einen Zeitraum von einem Monat haben wir unsere Verlader befragt. Eines der wichtigsten Dinge für sie war, einen engagierten Kundenbetreuer zu haben, der sich mit ihrem Geschäft auskennt.

Coyote Logistics priorisiert Beziehungen, einschließlich des Kennenlernens unserer Kunden und ihrer besonderen Bedürfnisse. Wir haben unser Unternehmen auf einem zentralisierten Modell aufgebaut, d.h. es gibt ein übergeordnetes operatives System, das Verlader und Frachtführer mit einem einzigen Ansprechpartner für Kunden verbindet. Diese Vertrauensbeziehung und das zentralisierte Modell ermöglichen es unseren Spezialisten, unseren Kunden maßgeschneiderte Handlungsanweisungen, umsetzbare Erkenntnisse und innovative Lieferkettenlösungen bereitzustellen.

"Dies ist eines unserer größten Unterscheidungsmerkmale", sagte Jaap. "Es verfolgt die Absicht, die Nuancen der Geschäfte unserer Kunden zu verstehen und ihnen beim Wachstum zu helfen."

Das unerschütterliche Engagement von Coyote Logistics für den Service hat es uns auch ermöglicht, ein engagiertes Team von Logistikfachleuten aufzubauen, die den Markt, das Kundengeschäft und die Supply Chain in- und auswendig kennen. Wir haben und werden immer in unsere Mitarbeiter investieren und unsere Spezialisten mit dem Wissen ausstatten, das sie benötigen, um das Kundenwachstum zu fördern. Je mehr wir über die Geschäfte und Herausforderungen unserer Verlader erfahren können, desto besser können wir zusammenarbeiten, um die richtigen langfristigen Lösungen für den Erfolg zu finden.

Coyote Logistics ist als Organisation durch starke Partnerschaften mit unseren Kunden gewachsen. Aufgrund dieses Wachstums sind auch unsere Mitarbeiter besser ausgebildet, um unsere Kunden durch den volatilen und sich ständig verändernden Markt von heute zu führen.“

- Jaap Bruining, Leiter von Coyote Logistics Europa

 

Konsolidierung eines fragmentierten Marktplatzes

 

Wir wissen, dass der europäische LKW-Ladungsmarkt riesig, dynamisch und extrem fragmentiert ist, was zu Preis- und Kapazitätsschwankungen für Verlader aller Größen und Branchen führt. Angesichts ständiger potenziell störender Veränderungen in den globalen Lieferketten müssen die Verlader Zugang zu verschiedenen Arten von Frachtraum haben und in der Lage sein, sofort zu reagieren, wenn sich der Markt verändert. Coyote Logistics hilft dabei, diesen fragmentierten Markt so zu konsolidieren, dass er in Hinblick auf Größe, Maßstab und Netzwerkvielfalt unseren Kunden hilft, sich im Auf und Ab des Marktes zu behaupten.

Das zentralisierte Netzwerk von Coyote mit mehr als 7.500 Frachtführern mit verschiedene Equipment-Typen, die Fracht in allen Regionen Europas befördern, hilft den Verladern, Frachtraum, Tarifschwankungen und Service in Einklang zu bringen. Dank unserem vielfältigen Marktplatz von Eigentümer-Betreibern, internationalen Flotten und allen dazwischen liegenden Firmengrößen, finden wir in unserem Netzwerk immer den richtigen Frachtführer, egal, was unsere Kunden versenden wollen und wann.

Unser zentrales Modell stellt nicht nur die Primär-, Backup- und Spot-Frachtraumkapazität bereit, die unsere Kunden benötigen, sondern erlaubt uns auch, maßgeschneiderte Lösungen zu erstellen, mit denen Unternehmen intelligenter arbeiten und effizienter für die Zukunft planen können. Jeder Kunde und seine Geschäftsanforderungen sind einzigartig. Warum sollten es nicht auch seine Supply-Chain-Lösungen sein? Unsere Managed-Transportation- und kundenspezifischen Supply-Chain-Lösungen helfen Kunden jeder Größe, ihr Geschäft schneller auszubauen und voranzutreiben. Durch diese kundenorientierte Mentalität konnten wir unsere Kundenbeziehungen aufbauen und uns zu dem Unternehmen entwickeln, das wir heute sind.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir mit unserem kundenorientierten Ansatz innovative Technologie schaffen, lesen Sie unseren Artikel: „How Your Needs Drive Innovation in Supply Chain Technology.”

 

Investitionen in proprietäre Data-Intelligence

 

In der heutigen digitalisierten Wirtschaft sind Daten das A und O. Daten regeln viele Angelegenheiten um uns herum, und gigantische Logistik-Daten stehen uns zur Verfügung. Erfolgreiche Verlader investieren massiv in die Erfassung, Analyse und Speicherung ihrer proprietären Daten. Ohne diese Daten in verwertbare Informationen umzuwandeln, bietet all das jedoch keine Vorteile.

Was Coyote von unseren Mitbewerbern unterscheidet, ist die enorme Menge an historischen Versandtransaktionsdaten, die wir in unserem zentralen System speichern. Durch die summarische Auswertung dieser Daten können wir daraus wichtige Erkenntnisse gewinnen, anhand derer sich unsere Verlader Marktverschiebungen einstellen und bessere Entscheidungen treffen können.

"Beim Transport der Ladungen von über 1.000 Kunden pro Tag haben wir eine große Menge an proprietären Daten gesammelt, mit deren Hilfe sich vorhersagen lässt, wohin der Markt führen könnte", sagte Gard. "Durch Weitergabe dieser Erkenntnisse an unsere Kunden können diese für jede Marktsituation planen."

Darüber hinaus ist die Auswertung von Daten zur Analyse der komplexen Zusammenhänge, die über die operative Effizienz oder Ineffizienz der Supply Chain entscheiden, eine ideale Ausgangsbasis für die Optimierung der Supply Chain für langfristigen Erfolg. Die Verwendung eines Transportmanagementsystems bietet Verladern eine Möglichkeit, die Berichterstattung, Prognose und Kostenverfolgung zu zentralisieren und zu optimieren und zugleich Best Practices für Frachtführer und die Leistungsmessung mit Service-KPIs zu definieren. Der Zugriff auf all diese proprietären Daten - und das Wissen, wie man sie verwendet - trägt nicht nur zur Optimierung des Tagesbetriebs bei, sondern letztendlich auch zur Optimierung des Verladers selbst.

Einer der größten Vorteile, die ein Logistikdienstleister bieten kann, ist die Fähigkeit, Entscheidungen auf der Grundlage von Daten zu treffen. Einige unserer erfolgreichsten Kunden haben ihre operativen Strukturen - große und kleine - verbessert, indem sie in Data Intelligence investiert haben, die sie bei der Zukunftsplanung unterstützt.“

- Jaap Bruining, Leiter von Coyote Logistics Europa

 

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit mit Coyote Logistics interessiert sind, besuchen Sie bitte Coyotelogistics.com.

29. April 2021

UK Customs Services von Coyote Logistics

Vermeiden Sie kostspielige Zollverzögerungen mit Hilfe des Zollteams von Coyote. Das heutige ...

Weiterlesen
29. April 2021

Worin besteht der Unterschied zwischen Teil- (LTL-) und Komplettladung?

Wenn Sie Sendungen mit 10 Euro Paletten oder weniger in Ihrem Netzwerk haben, verwenden Sie weniger als ...

Weiterlesen
29. April 2021

Zahlungsoptionen für Frachtführer

Spediteure, die mit Coyote Logistics Fracht befördern, haben die Flexibilität, die ...

Weiterlesen