Zurück zu Ressourcen

15 Dinge, die wir auf dem Digital Summit gelernt haben: Wichtige Erkenntnisse aus dem virtuellen Event

Am 30. September und 1. Oktoberhaben wir Tausende von Supply-Chain-Experten aus der ganzen Welt zum Coyote Logistics Digital Summit eingeladen.

An dieser kostenlosen virtuellen Veranstaltung nahmen über 35 Redner führender Organisationen wie CSCMP und UPS teil. Die Referenten teilten ihre Erkenntnisse in zwei kuratierten Veranstaltungsreihen aus insgesamt 17 Sitzungen mit - einer für kleinere Unternehmen und einer für größere Unternehmen.

Wenn Sie es live verpasst haben, kein Problem - Sie können es jetzt ansehen: Alle Sitzung sind on-Demand verfügbar..

Der durchschnittliche Teilnehmer des Digital Summit hat drei Sitzungen gesehen. So sehr wir uns freuen würden, wenn Sie sich alle 17 Sitzungen ansehen könnten, wissen wir, dass Sie viel zu tun haben.

Um Ihnen einige Einblicke zu geben, haben wir 15 Highlights aus mehreren der beliebtesten Sessions herausgezogen.

 

1. Sind die US-Logistikkosten in den letzten 31 Jahren... gesunken?

 

In der Eröffnungssitzung Wie werden globale Lieferketten in einer Post-COVID-19-Welt aussehen? ging Rick Blasgen, Präsident und CEO des Council for Supply Chain Management Professionals (CSCMP) darauf ein, wie viel effizienter die Lieferkette geworden ist.

Das CSCMP veröffentlicht regelmäßig seine Jahresberichte zum Stand der Logistik® und tut dies seit 31 Jahre. In dieser Zeit sind die gesamten Logistikkosten in Prozent des US-Bruttoinlandsprodukts (BIP) tatsächlich gesunken - um 33%.

 

Die definitiven Logistikkosten in den USA betrugen $1,63 Billionen, was ~ 7,6% unseres Brutto- Inlands produkts entspricht. Diese Art von Beziehung zwischen Kosten und BIP drückt unser Verständnis der Auswirkungen der Logistik aus. Interessanterweise fand ich, als ich die Frage beantworten wollte, wie es uns in der Logistik und der Lieferkette geht, heraus, dass die Logistikkosten in Prozent des BIP seit 1988 um etwa 33% gesunken sind.“ - Rick Blasgen, Präsident und CEO von CSCMP

Was hat diese Veränderung verursacht? Laut Rick haben wir Mitarbeiter anders eingesetzt und sind viel besser mit Transparenz-Tools ausgestattet, können das Inventar besser disponieren, den Transport besser managen und haben uns in vielen anderen Bereichen verbessert.

So kompliziert die moderne Logistik auch sein mag, es lohnt sich, sich daran zu erinnern, wie weit wir gekommen sind.

So dachte ein Global Account Manager vom weltweit größten E-Commerce-Marktplatz über die Sitzung:

„Die Keynote war ausgezeichnet. Ich schätze die Offenheit der Redner bei ihrer Einschätzung der Herausforderungen, denen wir gegenüberstehen, und die Veränderungen, die Unternehmen vornehmen müssen, um sich während der COVID-Pandemie anzupassen. Gut gemacht!"

 

2. Demokrat oder Republikaner, ein Infrastrukturgesetz kommt im Jahr 2021

 

Unabhängig davon, wer im Weißen Haus ist und welche Partei den Kongress kontrolliert, wird wahrscheinlich 2021 ein lang erwartetes Infrastrukturgesetz (auch bekannt als Autobahngesetz) auf dem Plan stehen.

Der Kongress muss es irgendwie tun, weil dem derzeitigen System das Geld ausgehen wird - die Mittel müssen neu zugewiesen werden, wie es heißt - nächstes Jahr. Das Autobahngesetz ist das A und O, darum geht es. Das ist das Einmaleins des Warentransports.“ - Tom Jensen, Vizepräsident für öffentliche Angelegenheiten, UPS

In einer Sitzung zu Regierungsvorschriften für 2021sprach der UPS-Politikexperte Tom Jensen darüber, was aus Sicht des Lkw-Verkehrs einbezogen werden könnte, einschließlich: Steuern, HOS-Regeln, Sicherheitsregeln für Kraftfahrtunternehmen, Motornormen, Elektrofahrzeuge und autonome LKWs.

 

3. Trucking-Markt im vierten Quartal und bis 2021: Es wird eng

 

Trotz aller Volatilität auf dem Lkw-Ladungsmarkt in der letzten Zeit (bis zum dritten Quartal 2020) hatten wir tatsächlich einen inflationären Lkw-Ladungsmarkt, der unserer Prognose von Anfang des Jahres entsprach.

Wir haben das dritte Quartal beendet - etwas ironisch, genau im Einklang mit unserer Prognose vor COVID-19 aus dem vierten Quartal 2019. Der LKW-Ladungsmarkt hat sich erneut so zyklisch verhalten wie in der Vergangenheit. “ - Chris Pickett, Berater und ehemaliger Chief Strategy Officer von Coyote Logistics

In unserem Beitrag Coyote-Kurve im Q4 und Logistikmarkt-Updatehaben wir erfahren, dass die Spot-Truckload-Raten im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres um 35% höher sind, da die Nachfrage der Verlader derzeit das Angebot an Truckloads übersteigt.

Q4 2020 Kojotenkurvenprognose

Es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend zur Hochsaison im vierten Quartal fortsetzen wird.

 

4. Sie müssen kein Ökonom sein, um ein Frachtmarktexperte zu sein

 

Der US-amerikanische Truckload-Markt wird von Angebot und Nachfrage bestimmt. Ein solides Verständnis dieser beiden Kräfte und einiger anderer wirtschaftlicher Grundindikatoren ist alles, was Sie brauchen, um loszulegen.

Coyotes VP of Carrier Procurement unterteilt die Industrieproduktion, den Verbrauch, den PMI, die Coyote-Kurve und vieles mehr in einer klaren, einfachen Sprache in seinem Beitrag Das Einmaleins von Angebot & Nachfrage: Die ökonomischen Grundlagen des LKW-Ladungsmarktes

Jeder Lieferketten- und Logistikprofi sollte ein grundlegendes Verständnis für die Kerndynamik des Marktes haben. Je besser Sie es verstehen, desto besser können Sie langfristige strategische Pläne machen. “ - Colin Wright, VP Carrier Procurement, Coyote Logistics

Lesen Sie, was ein Transportmanager von der Präsentation hielt: "Tolle Einführung in den Frachtmarkt!"

 

5. Hochsaison? Versender & Spediteure sind bereits da

 

Die Hochsaison des Einzelhandels im vierten Quartal steht vor der Tür, und mit dem enormen E-Commerce-Schub, der von den Vorsichtsmaßnahmen für COVID-19 angetrieben wird, entwickelt sich 2020 zu einem Top-Jahr.

Während Unternehmen - egal, ob von Verladern oder von Spediteuren betrieben - mit Home-Office und den Einschränkungen durch Abstandsregelungen zu kämpfen haben, arbeiten viele bereits seit April unter Spitzenauslastung.

Wenn Sie sich ansehen, wie hoch die Auslastung außerhalb der Spitzenzeiten war, schlägt das alles, was wir je erlebt haben. Ich denke, dass Spediteure und Einzelhandelsverlader besser auf die Hochsaison vorbereitet sein werden, nachdem sie dies außerhalb der traditionellen Hochsaison praktiziert haben. “ - Shawn McCloud, VP von UPS Operations, Coyote Logistics

Übung macht den Meister, und obwohl während dieser Spitzenauslastungszeit viele Herausforderungen geben wird - so die Spitzenexperten im Beitrag Vorbereitung auf die Hauptsaison im Einzelhandel, - sind die Einzelhändler und Spediteure bereit zu liefern.

 

6. Lassen Sie sich nicht durch die Größe Ihrer Nachhaltigkeitsziele lähmen: Tun Sie einfach etwas

 

Gemäß unserer aktuellen Forschungsstudiehaben 98% der Unternehmen mindestens eine Person, die intern für Nachhaltigkeit verantwortlich ist, und 81% der Unternehmen konzentrieren sich heute stärker darauf als vor drei Jahren.

Das Ausmaß der Verbesserungen, die in den globalen Lieferketten erforderlich sind, um einen bedeutenden Einfluss auf den Klimawandel zu haben, ist jedoch über Jahrzehnte hinweg enorm.

Auch wenn einem die Herausforderung gigantisch vorkommt, liegt der Schlüssel darin, einfach loszulegen. Hier einige Einblicke von Coyotes Head of Europe aus der Sitzung Was Verlader wirklich über Nachhaltigkeit in der Lieferkette denken:

Das größte Risiko besteht darin, nicht anzufangen, weil Sie sofort das Beste tun möchten. Fangen Sie stattdessen einfach an, es besser zu machen ... Wir sehen auch, dass wenn Sie anfangen und die Leute anfangen, sich zu engagieren, Sie eine massive Flut innovativer neuer Ideen haben. “ - Jaap Bruining, EU SVP, Head of Europe, Coyote Logistics

 

7. Führen Sie eine Transportausschreibung für 2021 durch? Nutzen Sie Ihre Spotfracht mit Bedacht

 

In dem Beitrag 7 Schritte zur Durchführung einer besseren Transport-Ausschreibung im Jahr 2021 führten zwei Coyote-Experten die Teilnehmer durch einen klaren Prozess zur besseren Durchführung von Jahres-Logistikausschreibungen.

Für das Jahr 2021 sollten sich die Verlader auf der Grundlage unserer Position im Kapazitätszyklus des Lkw-Ladungsmarkts (inflationär) auf die Volatilität von Kapazität und Gebührensätzen vorbereiten, indem sie ihre strategischen Carrier-Beziehungen ausbauen:

Wir empfehlen, Ihre strategischen Spediteure zu einer möglichst umfangreichen Annahme von Primärangeboten zu veranlassen. Wenn Sie 100 Ladungen pro Jahr für den Versand auf einer Route prognostizieren, bitten Sie Ihren strategischen Partner, sich auf 120 Ladungen pro Jahr festzulegen. Versuchen Sie, sich gegen die Inflation zu schützen, aber wenn sich der Spotmarkt erhitzt, sollten Sie in Betracht ziehen, demselben strategischen Spediteur vorrangigen Zugang zu Ihrer Spotfracht zu gewähren, sofern er seine primären Verpflichtungen erfüllt. Nutzen Sie im inflationären Markt Spot-Fracht als Anreiz, um gute Leistungen im primären Bereich zu belohnen. “ - Jack Gerstner, VP von Coyote Transportmanagement (CTM) Operations, Coyote Logistics

 

8. Aufbau einer stabilen Lieferkette: Diversifikation, Flexibilität und Daten

 

COVID-19 hat große und kleine Lieferketten getestet. Wenn Sie über den Tellerrand hinausblicken, um mehr Flexibilität zu erhalten, können Versender ihrem Netzwerk mehr Ausfallsicherheit verleihen.

In dieser Sitzunghaben Coyote-Experten aus unseren Abteilungen Flex Solutions, Private Fleet und Transportation Management ihre Erkenntnisse darüber beigetragen, wie das aussieht:

  • Diversifizierung Ihrer Lieferbasis, sowohl im Hinblick auf Modus als auch auf den Carrier-Typ
  • Flexibilität in Ihrer Beschaffung
  • Flexibilität in Ihrem Betrieb (Ladezeiten, Anhänger usw.)
  • Experimentieren Sie mit neuen Ideen in Ihrer Ausschreibung - seien Sie bereit, neue Dinge auszuprobieren
  • Nutzung der Kapazität Ihrer eigenen Flotte zur Erzielung von Einnahmen
  • Gehen Sie datengesteuert vor, um über die nächsten Monate hinauszuschauen, und planen Sie bis in das nächste Jahr hinein

 

9. Hatten Sie schonmal einen Anschlussflug? Dann wissen Sie, wie ein LTL-Netzwerk funktioniert

 

Die meisten Verlader nutzen in ihren Lieferketten LKW-Teilladungen (LTL). Wenn Sie sich jemals gefragt haben, wie sich Ihre Fracht durch das Netzwerk eines LTL-Spediteurs bewegt - es ähnelt dem Fliegen (nur dass Paletten anstelle von Menschen transportiert werden).

LTL funktioniert wirklich nach dem gleichen Prinzip wie Fluggesellschaften - Sie fliegen von einem kleineren Markt in einen größeren Markt. Wenn ich Richmond, VA, verlasse und an die Westküste will, fliege ich von hier nach Atlanta und steige in Atlanta aus dem Flugzeug. Ich gehe zu einem anderen Gate, um in ein anderes Flugzeug nach Kalifornien zu steigen. Viele andere Leute kommen aus verschiedenen Gegenden und versuchen alle, an die Westküste zu gelangen. Genau so funktioniert ein nationales Speichen-Naben-System in LTL. “ - Mark Watson, Vizepräsident für Transportvermittler bei Estes Express Lines

In seiner Sitzungteilte Mark auch Erkenntnisse über den LTL-Carrier-Markt mit, der viel konsolidierter ist als der LKW-Komplettladungsbereich:

  • $45 Milliarden LTL Marktplatz
  • Es gibt ein paar hundert Frachtführer
  • Die fünf größten Anbieter wickeln etwas mehr als 50% des Auftragsvolumens in Dollar ab
  • Die acht größten Anbieter transportieren über 80%
  • Umgekehrt wickeln die fünf größten LKW-Komplettladungs-Frachtführer nur etwa 41% des Gesamtvolumens in Dollar ab.

 

10. Nach einer Talfahrt zu Beginn des Jahres ist das intermodale Volumen wieder da (mit aller Macht)

 

In dieser Sitzung mit intermodalen Expertenhaben wir erfahren, was die Schiene in diesem verrückten Jahr 2020 durchgemacht hat:

Es war ein interessantes Jahr - man kann es die Geschichte zweier Städte nennen. Zum Beispiel war unser Volumen aufgrund von COVID in den ersten Monaten des Jahres um 20% gesunken. Zuerst war es wegen der Auswirkungen in Übersee, wo die Dinge zum Beispiel in China stillgelegt wurden und wir keine Importe bekamen, und dann wieder, als es hierher in die USA zog. Jetzt, sage ich Ihnen, - auch wenn es nicht für alle unsere Geschäftsbereiche gilt, - Intermodal ist mit aller Macht zurückgekehrt. Die Dinge haben sich wirklich verbessert. Viele Leute sprechen über den Rekordzeitraum im Jahr 2018, aber ich kann Ihnen sagen, dass in bestimmten Märkten - insbesondere aus LA abgehend - die Volumina diesmal darüber lagen. “ - Seana Fairchild, AVP von Intermodal, Union Pacific Railroad

Was treibt das steigende intermodale Volumen an? Änderungen in den Verhaltensmustern der Menschen, insbesondere im E-Commerce und im Paketgeschäft, die wesentliche Bestandteile der intermodalen Netzwerke sind.

 

11. Schütten Sie das Baby in einer Krise nicht mit dem Wasser aus

 

COVID-19 hat jeden Aspekt des Geschäfts bis zur Grenze beansprucht, aber in unserer Sitzung zum Umgang mit Krisenerinnerte unser Chief People Officer die Teilnehmer daran, wie wichtig es ist, ungeachtet der Umstände an seiner Vision festzuhalten:

 In Krisenzeiten möchte man am liebsten alles von sich werfen und sagen: „Oh, alle unsere Pläne sind jetzt sowieso nutzlos. Wir konzentrieren uns nur auf diese Situation. ' Wir aber haben gemeinsam alles unternommen, um viele unserer Pläne beizubehalten. Wir mussten natürlich Änderungen vornehmen, aber die Dinge, auf die sich die Leute freuten, die unser Geschäft und unsere Community antreiben, die wir regelmäßig machen, die haben wir konsequent weitergeführt.“ - Jorge Diaz, Chief People Officer von Coyote Logistics

 

12. Möchten Sie eine solide interne Lieferkette aufbauen? Fragen Sie Ihre Kunden

 

In dieser Sitzung zum Aufbau eines Betriebsprogramms, das einen besseren Kundenservice bieten kann,erörterte die Führungsspitze von Coyote Operations die Lean-Prinzipien, die Implementierung eines Programms zur kontinuierlichen Verbesserung und die Vermittlung bewährter Verfahren.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Aufbau Ihrer Abteilung im Kern ein Spiegelbild dessen sein sollte, was Ihre Kunden brauchen, und nicht dessen, was Sie denken:

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Abteilung wirklich um das herum aufbauen, was Ihre Kunden tatsächlich benötigen, und zwar auf der Grundlage direkter Erkenntnisse über die Kunden, und nicht nur auf der Grundlage dessen, was Sie für die Prioritäten der Kunden halten. Die fünf wichtigsten Dinge, die unsere Kunden wertschätzen, haben letztendlich bestimmt, worauf sich unsere Mitarbeiter konzentrieren. “ - Tricia Dell, SVP of Operations, Coyote Logistics

Eigentlich ist das offensichtlich. Aber es wird oft übersehen - und es ist der entscheidende Faktor, wenn es darum geht, ob Sie Ihren Kunden ein überzeugendes Kundenerlebnis bieten oder nicht.

 

13. Sie wissen, dass Ihr Unternehmen in die Lieferkette investieren muss - tut Ihr CEO das?

 

In Break the Chain: Warum sich CPG-Lieferketten in Versorgungsnetzwerke verwandeln müssengaben Vordenker des Transportwesens eine Vorschau auf ein gemeinsam verfasstes Papier, das demnächst veröffentlicht wird. Sie sprachen darüber, wie wichtig es ist, die Funktion weiterzuentwickeln, damit sie in Zukunft wettbewerbsfähig sein kann.

Es ist jetzt an der Zeit, sich umzustellen. Wenn Sie diesen Schwenk nicht schaffen, wird [die Transportkette] Ihr Wachstum verhindern. Sie brauchen diese Agilität und dieses Wissen, um die Bedürfnisse Ihrer Verbraucher zu erfüllen. Im Moment werden Ihr Routenplaner und Ihre Transportketten nicht in der Lage sein, mit dem Wachstum Ihres Unternehmens Schritt zu halten. “ - Chris McDivitt, Geschäftsführer von Accenture

Damit die Umstellung gelingt, darf sie nicht eine bloße Idee des Chief Supply Chain Officer bleiben.

Jeder Geschäftsbereich muss ein klares Verständnis dafür haben, was die Lieferkette tut, wie sie sich auf das Geschäft auswirkt und was erforderlich ist, um im Zeitalter des E-Commerce mit dem Versand Schritt zu halten.

Wenn Sie den Kurs eines Unternehmens und Ihre Geschäftstätigkeit ändern möchten, müssen Sie in der Lage sein, dies zu erklären. Es geht um funktionsübergreifende Zusammenarbeit. Es kann nicht nur innerhalb der Lieferkettengruppe isoliert werden. Es muss der Verkaufsgruppe erklärt werden können. Es muss dem CEO erklärt werden können. Für den CFO muss es Sinn machen, diese größeren Investitionen zu finanzieren. “ - Tom Madrecki, VP Supply Chain, Verband der Verbrauchermarken

 

14. COVID-19 treibt die Digitalisierung in allen Transportketten voran

 

Verlader und Spediteure jeder Größenordnung suchen nach Wegen, um sich von alltäglichen Routineaufgaben mit geringem Wert zu entlasten.

Die Verwendung digitaler Lösungen war in den letzten Jahren ein konsequenter Trend, aber die Pandemie hat die Akzeptanzrate dramatisch erhöht. Wie das Sprichwort sagt: Die Not macht erfinderisch:

Herkömmliche Verfahren werden zunehmend in Frage gestellt. Zum Beispiel die elektronische BOL-Implementierung. Es ist nicht so, dass es neu ist, aber COVID zwingt die Menschen wirklich dazu, viele dieser neuen Technologien zu nutzen und sie viel schneller anzuwenden. “ - Sean Gill, Director of Shipper Technology, Coyote Logistics

In der Sitzung über einige der digitalen Lösungen von Coyotebetonten die Podiumsteilnehmer, dass - egal, worin man investiert - Technologie dem Unternehmen einen Mehrwert bieten muss.

Das Kaufen und Einrichten neuer Plattformen wird immer einfacher. Um jedoch sicherzustellen, dass der Erkenntnisgewinn, der Wert und die Rendite dieser Plattformen realisiert werden, müssen die Mitarbeiter (möglicherweise mit neuen Qualifikationen) sicherstellen, dass die Technologie etwas einbringt, anstatt Mehrarbeit zu schaffen.

Registrieren Sie sich bzw. loggen Sie sich ein bei CoyoteGO®, und nutzen Sie die On-Demand-Services für Kostenvoranschläge, Buchungen, Nachverfolgung und Abrechnung.

 

15. Marketing + Supply Chain ist der Schlüssel zum Erfolg einer Marke

 

Wenn Sie Geschäftsleute bitten würden, den Satz „______ und Marketing“ zu vervollständigen, würden die meisten „Vertrieb“ einsetzen. Tatsächlich aber spielt die Lieferkette eine ebenso wichtige Rolle für das Stehvermögen Ihrer Marke:

Die erste Verbindung zum Markenversprechen Ihres Unternehmens besteht in der Lieferkette, die dieses Qualitätsversprechen in Bezug auf Produktion, Rohstoffe, Beschaffung und Vertrieb erfüllt. “ - Maria Rey-Marston, Geschäftsführerin von Accenture

In dieser Sitzungsprach Maria, Supply Chain Expertin und Coyote's Chief Marketing Officer, über die Überschneidung dieser beiden Geschäftsbereiche. Sie erörterte, warum Marketing ohne eine kundenorientierte Lieferkette letztendlich ineffektiv ist und, wie Sie all dies Ihren Top-Führungskräften erklären können.

 

Würden Sie gerne mehr erfahren? Sehen Sie sich die On-Demand-Sitzungen an (kostenlos)

Wir haben während unserer virtuellen Veranstaltung viel gelernt - wir hoffen, dass Sie es auch getan haben.

Von der Zukunft der Lieferkette für Verlader-Unternehmen bis hin zu grundlegenden Anleitungen für kleine Unternehmen ist für jeden Logistikprofi etwas dabei.

Wenn Ihnen diese Erkenntnisse gefallen haben, sehen Sie sich jetzt weitere Sitzungen des Coyote Logistics Digital Summit an.

 

Taste

12. Februar 2021

Was ist ausgelagerte Logistik? Alles, was Sie über die Verwendung von 3PLs wissen müssen

Beitrag von Evan Armstrong Präsident und CEO von Armstrong & Associates With ...

Weiterlesen
10. Februar 2021

Was ist ein TMS? Ein Leitfaden für Anfänger zu Transportmanagementsystemen

Unabhängig von der Größe müssen die Versender ihre Lieferkette im Auge behalten. Ohne eine Reinigung ...

Weiterlesen
9. Februar 2021

Verwalten Ihrer Dokumente: Kapitel 5 - Carrier's Guide to CoyoteGO

Im Bereich Meine Lasten von CoyoteGO® für europäische Fluggesellschaften können Sie auf ...

Weiterlesen