Zurück zu Ressourcen

Das Frigo-Einmaleins: Antworten auf 10 wichtige Fragen zu Kühltransporten

Reefer

Der Kühl-Lkw-Markt folgt größtenteils den gleichen Mustern wie der Standard-Markt für LKW-Ladungen, wovon der größte Teil aus Trockentransportkapazität besteht, - aber es gibt einige Unterschiede, die den klimatisierten Transport etwas komplexer machen.

Egal, ob Sie Trockentransport-Frachtführer sind, der auf dem Frigo-Markt Fuß fassen möchte, oder ein Verlader, der versucht, sein Wissen zu erweitern, jeder Branchenprofi sollte Grundkenntnisse zum diesen wichtigen Modus besitzen.

Dieser Leitfaden beantwortet die wichtigsten Fragen zu Kühltransporten, um Sie mit den Grundlagen vertraut zu machen.

 

Was ist ein Frigo-Trailer?

Kühlauflieger - allgemein als "Frigos" bezeichnet - sind genau so, wie der Name verspricht: isolierte, für Komplettladungen bestimmte Aulieger mit eigenem Kühlaggregat vorne (Nase).

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Trocken-Van und einem Frigo-Auflieger?

Kühlauflieger ähneln 13,6-Meter-Trockenaufliegern, es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede:

  • Die Wände, Decken und Böden bestehen aus Metall oder Glasfaser, niemals aus Holz. Dies verbessert nicht nur die Isolierung, sondern verhindert auch, dass Böden und Wände Gerüche aus dem Produkt absorbieren.
  • Aufgrund der schwereren Werkstoffe und des Kühlaggregats sind Kühlauflieger schwerer. Das maximale Ladungsgewicht für einen 13,6-Meter-Kühlauflieger beträgt 22,5 Tonnen.
  • Die Auflieger sind in der Regel neuer. Kühlaggregate brennen nach einigen Jahren ununterbrochenen Betriebs aus, und die Frachtführer müssen die Auflieger in der Regel alle drei bis fünf Jahre austauschen.

 

Welche Art von Fracht wird in Kühlaufliegern transportiert?

Jedes Produkt, das durch zu hohe oder zu niedrige Temperaturen beschädigt werden kann, wird in Kühlaufliegern transportiert.

Verderbliche Lebensmittel werden immer in Kühlaufliegern versandt, aber auch viele andere Produkte, die Sie in Ihrem Kühlschrank nicht finden, erfordern eine kontrollierte Temperatur - um nur einige zu nennen:

  • Pharmazeutika
  • Gefahrstoffe
  • Flüssigkeiten in Tankfahrzeugen
  • Kerzen
  • Blumen
  • Kaugummi
  • Farbe

Obwohl Frigos häufig verwendet werden, um kühlere Temperaturen aufrechtzuerhalten, werden sie auch zum Erhitzen von Luft verwendet. Im Winter verwenden Versender Frigos, um temperaturempfindliche Produkte vor dem Gefrieren zu schützen.

 

Wie funktioniert ein Kühlauflieger?

Kühlauflieger dienen eigentlich nicht dazu, das Produkt zu kühlen, sondern die spezifische Temperatur eines Produkts aufrechtzuerhalten.

Die drei Hauptkomponenten eines Kühlaggregats sind:
  1. Verdampferwendel
  2. Kompressor (der die Verdampferwendel antreibt)
  3. Kleiner Dieselmotor (der den Kompressor antreibt)

Der Kühlprozess ist eigentlich nicht die Zugabe von kalter Luft, sondern die Abfuhr von Wärme aus der Luft im Auflieger.

Luftdruckschwankungen erzeugen einen Luftstrom. Wenn Luft aus dem Inneren des Anhängers über die Verdampferwendel strömt, gibt sie Wärme ab und verteilt sich als jetzt kältere Luft wieder im gesamten Anhänger.

 

Was ist Zyklus- bzw. Dauerbetrieb in einem Kühlauflieger?

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, das Kühlaggregat zu betreiben - zyklisch oder kontinuierlich. Der zyklische Betrieb des Kühlaggregats reduziert den Dieselverbrauch, führt aber auch zu größeren Temperaturschwankungen.

Viele Produkte erfordern eine kontinuierliche Kühlung. Reifende Erzeugnisse beispielsweise geben Wärme ab und erfordern einen stetigen Strom kühler Luft, um eine konstante Temperatur aufrechtzuerhalten.

Manches Gefriergut ist weniger temperaturempfindlich und kann geringfügigen Temperaturschwankungen standhalten. In diesen Szenarien ist der zyklische Betrieb meist kein Problem.

Vertrautheit mit den spezifischen Anforderungen des Transportguts ist für Frachtführer äußerst wichtig, da sie vom Laden bis zum Entladen für das Produkt verantwortlich sind.

Reifende Erzeugnisse geben Wärme ab und erfordern einen kontinuierlichen Strom kühler Luft.“

 

Was ist eine Luftrutsche in einem Frigo-Anhänger und warum ist das wichtig?

Luftrutschen in einem Frigo-Anhänger (auch als Anhängerrutschen oder Rutschenanhänger bezeichnet) sind flexible Luftkanäle, die mit der Kühleinheit verbunden sind und oben am Anhänger verlaufen. Rutschen dienen als Belüftungssystem, um die gekühlte Luft gleichmäßig im Anhänger zu verteilen.

Anhängerrutschen liegen flach an der Anhängerdecke an und blasen sich bei Gebrauch auf. Sie sind einfach zu installieren, bestehen aus sehr haltbarem Material, schützen vor Temperaturschwankungen und sorgen für mehr Effizienz, wodurch der Dieselverbrauch gesenkt wird.

Durch die Bereitstellung einer gleichmäßigen Temperatur im gesamten Anhänger verringern Luftleitflächen die Wahrscheinlichkeit von Produktschäden aufgrund von:

  • Top-Freezing: tritt auf, wenn temperaturempfindliche Produkte durch Frost beschädigt werden, weil sie sich zu nahe an der Quelle des Luftstrom befinden.
  • Hot Spots: tritt auf, wenn Bereiche im Auflieger vom klimatisierten Luftstrom, der den Rest der Ladung aktiv kühlt, abgeschnittene sind und sich erwärmen.
  • Partielle Kühlung:: wenn der Luftstrom aufgrund schlechter Ladepraktiken und Gegendruck im Auflieger nicht durch den gesamten Auflieger fließt, so dass die Ladung uneinheitlich gekühlt wird.

 

Haben unterschiedliche Waren unterschiedliche Versandanforderungen?

Bei Trockengut ist der Lade-, Versand- und Entladevorgang bei den meisten Produkten ziemlich ähnlich. Bei temperaturgeführter Fracht ist das anders: Unterschiedliche Waren können sehr unterschiedliche Anforderungen an den Kühltransport stellen (insbesondere landwirtschaftliche Produkte).

Zum Beispiel: Zuckermais muss sofort nach der Ernte abgekühlt werden, um zu verhindern, dass Zucker zu Stärke wird (Qualitätsminderung). Zu diesem Zweck werfen Maisversender nach der Ernte häufig Eis auf den Mais und dann wieder, sobald er in den Anhänger geladen ist, wo das Eis während des Transports langsam schmilzt.

Ein anderes Beispiel: Eiscreme kommt mit einer höheren Temperatur vom Band, als es geliefert wird. Wenn der Verlader das Eis noch nicht auf die entsprechende Temperatur vorgekühlt hat, spielt es keine Rolle, ob der Fahrer seinen Auflieger auf -30 Grad Celsius vorgekühlt hat - es besteht die Möglichkeit, dass das Produkt bei der Ankunft abgelehnt wird.

Um die Kühlkette zu gewährleisten und kostspielige Versandfehler zu vermeiden, müssen sowohl Verlader als auch Frachtführer:

  • die Ware genau kennen
  • genau wissen, wie sie gekühlt, geladen, transportiert und geliefert werden muss
  • viele Fragen stellen
  • die spezifischen Produktanforderungen gründlichst erfragen und dokumentieren

 

Wie wirkt sich die Erntesaison auf den Frigo-Markt aus?

Unabhängig davon, ob Sie ein Obst und Gemüse verladen oder nicht, die Erntesaison kann Ihre Lieferkette beeinflussen.

Jeden Sommer geht es in Südeuropa los, wenn frisches Obst und Gemüse zur Ernte bereit ist. Die Produktionsmengen nehmen vom Frühjahr bis zum Sommer zu, und immer mehr Länder kommen dazu.

Sobald die Ernte aus dem Boden (oder vom Baum) kommt, beginnt die Uhr zu ticken. Diese Produkte müssen bis zu einem bestimmten Datum geliefert werden, da sie sonst verderben und der Verlader kein Geld verdient.

Da die Frische so wichtig ist, wissen die Verlader von Obst und Gemüse im Allgemeinen sehr genau, wie sie ihre Fracht vom Hof zum Geschäft transportieren müssen, und wenden Preisstrategien an, um die Frachtraumkapazität sicherzustellen.

Sobald die Saison beginnt, widmen viele Frigo-Frachtführer ihren Frachtraum ganz oder teilweise diesen gut zahlenden Verladern saisonaler Produkte.

Das gilt für lokale Transportunternehmen in den Erzeugerregionen und solche, die von anderen Frachtraummärkten kommen. Der Nettoeffekt ist die Inflation der Spot-Tarife und Kapazitätsengpässe bei Kühl-LKWs.

Während die heißesten Versandregionen hiervon stärker betroffen sind (z. B. Spanien im Juni), wirkt sich der Effekt auf den gesamten Markt aus.

Darüber hinaus ist der Markt für Kühllastwagen vergleichsweise kleiner als der Markt für Trockentransporter. Ein geringeres Angebot und eine höhere saisonale Nachfrage verstärken die Tarif- und Frachtraumschwankungen noch.

 

Was ist ein Frigo-Trailer-Download?

Ein „herunterladbarer Frigo“ bedeutet lediglich, dass der Frachtführer die Temperaturdaten vom Trailer herunterladen kann.

Stellen Sie sich das als ELD für den Kühlauflieger vor. Statt die Betriebsstunden aufzuzeichnen, werden die Temperaturschwankungen im Zeitverlauf erfasst.

Auf diese Weise kann man auch feststellen, ob ein Produkt während des Transports beschädigt wurde oder nicht. Dies kann dazu beitragen, Ansprüche fair zu regeln und konsequente Fahrer und Frachtführer vor Haftungsansprüchen zu schützen.

 

Fazit: Was Verlader und Frachtführer wissen müssen, wenn sie Kühlgut versenden

Wenn Sie ein Frachtführer sind:

Der Frigo-Truckload-Markt kann eine großartige Möglichkeit sein, Ihr Geschäft zu erweitern und neue Möglichkeiten zu erschließen. Bevor Sie jedoch einen Auflieger kaufen und von der Erntesaison profitieren, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Führen Sie eine Thermopistole mit sich.
    Mit einem handgehaltenen Infrarot-Thermometer (Thermo-Pistole) können Sie überprüfen, ob die Fracht die richtige Temperatur hat, bevor sie auf Ihren LKW gelangt.
  • Machen Sie sich mit der Ware vertraut.
    Stellen Sie viele Fragen und stellen Sie sicher, dass Sie die Versandanforderungen für die spezifische Ware verstehen.
  • Arbeiten Sie mit einem Anbieter zusammen, der weiß, was er tut.
    Egal, ob Sie gekühlte Sendungen direkt von einem Verlader oder einem Logistikdienstleister / Maklerbeziehen - es schützt Sie vor schlechten Erfahrungen.
  • Seien Sie auf Marktvolatilität vorbereitet.
    Während Frigo-Fracht margenstarke Möglichkeiten bietet, können Tarife und Kapazität im Vergleich zur LKW-Trockenladung volatiler sein.

Auf der Suche nach Frigo-Fracht? Um verfügbare Ladungen von über 1.000 Verladern zu finden und zu buchen, besuchen Sie CoyoteGO, unseren kostenlosen digitalen Frachtmarktplatz. 

 

Wenn Sie Verlader sind:

Egal, ob Sie neu in der Kühltransportbranche sind oder nur die Grundlagen auffrischen wollen - prägen Sie sich folgende Grundsätze ein:

  • Vertrauen ist wichtig.
    Arbeiten Sie mit einem Anbieter zusammen, der Erfahrung im Transport von Kühlfracht hat und deren Komplexität versteht.
  • Machen Sie sich klar, wie sich die Erntezeit auf Ihre Region auswirkt.
    Erstellen Sie mit Ihren Anbietern einen Kapazitätsplan, um sicherzustellen, dass Sie im Frühjahr und Sommer nicht auf auf dem Trockenen sitzen.
  • Kommunizieren Sie gründlichst mit Ihren Anbietern.
    Wenn Sie sensible Produkte oder spezielle Anforderungen haben, stellen Sie sicher, dass Sie klar kommunizieren und dokumentieren, was Sie von Ihren Frachtführern benötigen.

Möchten Sie Angebote für Kühlsendungen? Sichern Sie sich On-Demand-Angebote und Frachtraum von Frachtführern über Ihr kostenloses CoyoteGO-Konto.

12. Februar 2021

Was ist ausgelagerte Logistik? Alles, was Sie über die Verwendung von 3PLs wissen müssen

Beitrag von Evan Armstrong Präsident und CEO von Armstrong & Associates With ...

Weiterlesen
10. Februar 2021

Was ist ein TMS? Ein Leitfaden für Anfänger zu Transportmanagementsystemen

Unabhängig von der Größe müssen die Versender ihre Lieferkette im Auge behalten. Ohne eine Reinigung ...

Weiterlesen
9. Februar 2021

Verwalten Ihrer Dokumente: Kapitel 5 - Carrier's Guide to CoyoteGO

Im Bereich Meine Lasten von CoyoteGO® für europäische Fluggesellschaften können Sie auf ...

Weiterlesen